ayurvedisches Ghee

Ghee, das ayurvedische Butterfett, gilt als eines der gesündesten Fette. Dem goldenen Öl wird eine verdauungsfördernde, entzündungshemmende und kühlende Wirkung nachgesagt. Ghee kann man im Reformhaus kaufen, es ist aber auch ganz leicht selber herzustellen. Das ist nicht nur kostengünstiger, sondern schmeckt auch besser!

Alles was es dafür braucht, sind 500g Butter und etwas Zeit!

  1. 500 g Butter langsam in einer Pfanne erhitzen
  2. Sobald Butter köchelt, Hitze reduzieren und flüssige Butter auf kleinster Stufe ca. 1 Stunde köcheln lassen. Vorsicht, dass Butter nicht anbrennt
  3. Nun trennt sich Milcheiweiss und Milchzucker vom Fett (siehe Abbildung 1). Somit ist das Ghee auch für Menschen mit einer Laktoseintoleranz bestens geeignet
  4. Anschliessend wird die geklärte Butter durch ein Küchenpapier oder ein sehr feines Sieb in ein Gefäss umgefüllt (Abbildung 2). Fertig ist das Ghee.

Wichtig: Ghee nicht im Kühlschrank aufbewahren. Es hält sich im verschlossenen Gefäss über mehrere Monate.

Ghee am köcheln

Abbildung 1

Ghee wird gesiebt

Abbildung 2