ayurveda detox anleitung

„Jetzt ist mal wieder genug!“ Kennst du dieses Gefühl? Du fühlst dich schwer und schlapp und die Lieblingsjeans kneifen? Dabei werden die Tage länger, und die Sonne ruft nach den leichteren Kleidungsstücken? Zeit für ayurvedische Detoxtage! Gerne verrate ich euch hier, wie ich meine Entlastungstage gestalte. 

Folgendes benötigst du für eine ayurvedische Detoxkur:

  • Ingwerwasser
  • Kitchari (Rezept nachfolgend)
  • Kräutertee
  • Basenvollbad

Der ideale Tagesablauf sieht wie folgt aus:

  • Gleich nach dem Aufstehen wird erst mal die Zunge gereinigt, die Zähne geputzt, Öl gezogen und 1 Glas abgekochtes Wasser mit Zitronensaft getrunken. Anschliessend Morgentoilette mit Stuhlgang.
  • Als Zweites wird Ingwerwasser zubereitet und eine Tagesration Kitchari gekocht (falls man den Tag über keine Möglichkeit hat, frisch zu kochen).
  • Während das Kitchari köchelt, machst du einige Yoga- oder Dehnübungen.
  • Anschliessend ist Frühstückszeit. Dafür gibt es schon mal eine kleine Portion Kitchari. Am liebsten mag ich es zum Frühstück ohne Gemüse. So ist die säure-regulierende Wirkung vom Kitchari noch effektiver. Aus ayurvedischer Sicht empfiehlt es sich, das Frühstück auch mal auszulassen, und stattdessen Ingwerwasser oder warmen Tee zu sich zu nehmen.
  • Bis zum Mittagessen wird schluckweise heisses Ingwerwasser, gerne mit etwas Zitronensaft, getrunken. Zitrone hilft, Kopf- und Gliederschmerzen, die aufgrund der Entgiftung entstehen könnten, zu verhindern.
  • Zum Mittagessen wird eine weitere Portion Kitchari, mit zusätzlich frischen Kräutern oder Gemüse, gegessen. Wichtig ist, dass du dir Zeit nimmst zum Essen und währenddessen nicht arbeitest.
  • Bis zum Abendessen, welches wir möglichst früh einnehmen, wird weiterhin warmer Kräutertee getrunken.
  • Auch am Abend ist eine Portion Kitchari auf dem Plan. Dieses wird möglichst flüssig zubereitet, damit es noch leichter verdaulich ist.
  • Vor dem Schlafen gibt es ein Basenvollbad. Dieses hilft dir zu entspannen, strafft deine Haut und entsäuert den Körper. Und es hilft dir, Kopf- und Gliederschmerzen entgegen zu wirken.

Sicher fragst du dich jetzt, was dieses Kitchari ist? Kitchari besteht aus geschälten und halbierten Mungbohnen, Reis, und ayurvedischen Gewürzen. Es ist sehr leicht verdaulich und unterstützt die Reinigung und Ausscheidung ideal, da es basisch wirkt. Zudem enthält es alle sechs Geschmacksrichtungen sowie Eiweiss und Kohlenhydrate und stellt so sicher, dass du trotz Entlastungstagen unter keinen Mangelerscheinungen leidest. Diesen ayurvedischen Detoxplan befolge ich in der Regel während 3-7 Tagen. Je länger, desto besser für den Körper.

Kitchari - ayurvedisches Detoxgericht

Rezept Kitchari:

Zutaten:

  • 1 Tasse gelbe, geschälte Mungbohnen (erhältlich im Asia-Store)
  • 1 Tasse Reis (oder Amaranth oder Quinoa)
  • Saisonales Gemüse oder frische Wildkräuter (falls gewünscht)
  • Ghee
  • Koriander-, Fenchel-, Kreuzkümmelsamen, Kurkuma, Asafoetida, Salz & Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  • Koriander-, Fenchel-, und Kreuzkümmelsamen mörsern (oder gleich Pulver verwenden)
  • Ghee erhitzen, gemörserte Samen sowie Kurkuma zugeben und mit dem Mungdal und dem Reis anrösten
  • Mit 4 Tassen Wasser ablöschen, nur einmal umrühren und nachher während ca. 40 Minuten köcheln lassen
  • Zum Schluss sparsam mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Asafoetida abschmecken.
  • Wer mag, kann das Kitchari mit frischen Kräutern versehen, oder zur Abwechslung Gemüse hinzufügen. Dieses wird kleingeschnitten von Anfang an mitgekocht.
Ingwerwasser

Rezept Ingwerwasser:

  • Fünf Scheiben frischer Ingwer während 10 Minuten köcheln lassen.
  • Frischen Zitronensaft beifügen und wenn der Tee etwas abgekühlt ist, nach Belieben mit Honig süssen.

Du fragst dich, ob ich jeweils einen Unterschied nach den Reinigungstagen fühle? Das kann ich nur bejahen, und eine Entlastungskur allen empfehlen. Folgende positive Veränderungen bemerke ich jeweils:

  • Herrlich leichtes Gefühl, keine Spur mehr von Steifheit oder Schwere
  • Mehr Beweglichkeit bei meinem Yogatraining
  • Schönere Gesichtshaut, allgemein straffere Haut

Na – Lust gekriegt, deinem Körper eine Auszeit zu gönnen? Bei Fragen oder Unsicherheiten kannst du mich gerne kontaktieren! Viel Erfolg – für einen leichten Start in den Frühling!